Fränkische Nachrichten Archiv vom Mittwoch, 31. Dezember 2014

Das Archiv der Fränkischen Nachrichten bietet Ihnen mehr als 400.000 Artikel von 2009 bis heute. Zum Auffinden von Artikeln können Sie natürlich auch > unsere Such-Funktion nutzen, dort können Sie auch Fotostrecken, Videos und Dossiers finden.

 

Adelsheim

  • 50. Geburtstag Adelsheims Bürgermeister Klaus Gramlich feiert heute / Der Beruf macht ihm nach wie vor viel Spaß

    "Man kann im positiven Sinn viel gestalten"

    "Im Kopf altert man anders, da wird man nicht so schnell 50", erklärt Klaus Gramlich. Deshalb hat der Adelsheimer Bürgermeister kein Problem mit dem runden Geburtstag, den er am heutigen Mittwoch feiert. Die paar grauen Haare nimmt er schulterzuckend hin, und gegen die überschüssigen Pfunde hat er bereits im Sommer etwas getan - ohne großes Fitnessprogramm. Denn... [mehr]

  • Justizvollzugsanstalt Adelsheim Massenschlägerei und der Tod eines Häftlings sorgten für ein schwieriges Jahr

    Abgetrennte Höfe für mehr Sicherheit

    Die Justizvollzugsanstalt Adelsheim blickt auf das wohl schwierigste Jahr ihrer 40-jährigen Geschichte zurück: Erst sorgte eine Massenschlägerei am 20. August für Aufregung. Rund 50 Häftlinge gingen in zwei Gruppen aufeinander los und verletzten sechs Vollzugsbeamte schwer. Der 17. September brachte die JVA erneut in die Schlagzeilen, als ein 17-jähriger... [mehr]

  • Osterburkener Schützen Vereinsmeister geehrt / Pokal- und Ehrenpreissieger der Schießwettbewerbe ausgezeichnet

    Christian Gramlich holte den AZO-Pokal

    Im Rahmen einer Jahresabschlussfeier am Montagabend im Schützenhaus erfolgte die Ehrung der Vereinsmeister für das Jahr 2015. Gleichzeitig wurden zahlreiche Pokal- und Ehrenpreissieger bei den durchgeführten Schießwettbewerben ausgezeichnet. Oberschützenmeister Ludwig Metzger, führte zusammen mit dem Sportleiter für Großkaliber und Vorderladerwaffen Michael... [mehr]

  • Flüchtlingsstrom Druck auf Landkreise und Kommunen, Unterkünfte bereitzustellen

    Gutes Miteinander in Krautheim

    Der Flüchtlingsstrom aus den Bürgerkriegsregionen im Nahen Osten und in Afrika reißt nicht ab. Entsprechend steigt der Druck auf die Landkreise und Kommunen, die Flüchtlinge angemessen unterzubringen. Das gilt auch für den Neckar-Odenwald-Kreis, wo die zur Verfügung stehenden Plätze in der Gemeinschaftsunterkunft in Hardheim, bei der Johannes-Diakonie in... [mehr]

Bad Mergentheim

  • Jahresrückblick (II) Ausbau der Windenergienutzung sorgt weiter für Diskussionen

    Althausen atmet auf, Apfelbach nicht

    Für erhitzte Gemüter, viele Diskussionen und unzählige Leserbriefe sorgte auch 2014 wieder das Thema "Windenergie" in Bad Mergentheim. Ende März sorgte Oberbürgermeister Udo Glatthaar für einen Paukenschlag und zugleich Erleichterung bei einigen Anwohnern, als er ankündigte, dass Althausen keine Windräder bekommen soll. Zu viele schützenswerte Vögel und... [mehr]

  • Deutschordensmuseum Betrachtungen zu zwei Mergentheimer Gästebüchern / Besucher im Bezirksheimatmuseum in den Jahren 1929 bis 1955

    Einträge spiegeln den Zeitgeist wider

    An zwei Büchern aus dem Besitz des Museumsvereins kann man noch heute zeigen, welche Wendungen die deutsche Geschichte zwischen 1929 und 1955 genommen hat. Es sind Gästebücher des ehemaligen Bezirksheimatmuseums, auf deren Umschlag die Worte "Unsere Besucher" und "Willkommen" eingeprägt sind. Zwar feierte das Deutschordensmuseum 2014 ein 150-Jahr-Jubiläum, das... [mehr]

  • Beachtlichen ehrenamtlichen Einsatz gewürdigt Pfarrer Wolfgang Zopora gibt 1000 Euro

    Jubiläumsspende für den Tafelladen

    Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1000 Euro bedachte Pfarrer Wolfgang Zopora, Tauberrettersheim, den Tafelladen der evangelischen Diakonie. Anlass war sein silbernes Priesterjubiläum. "Sehr beeindruckt und auch geschockt" zeigte sich der Geistliche, der seit 2013 in der katholischen Pfarreiengemeinschaft "Taubergau" seinen Dienst versieht: Er hatte beim... [mehr]

  • Lautstark wird das neue Jahr begrüßt

    Das ist schon Tradition, die historische Deutschorden-Compagnie zu Mergentheim begrüßt das neue Jahr mit zwölf extralauten Kanonenschüssen. Pünktlich um 12 Uhr mittags legen die Schützen auf dem Ketterberg, hoch über der Stadt, Feuer an die Lunte der Schwarzpulverladung. Die Kanone spuckt eine weiß-graue Rauchwolke aus und es kracht infernalisch. Das weckt... [mehr]

  • Kreisjägervereinigung Tiere brauchen im Winter mehr Ruhe / Jogger und Spaziergänger sollen Wege nicht verlassen

    Ohne Heizung und heißen Tee durch den Frost

    Keine Heizung und kein heißer Tee - wie schaffen es Wildtiere eigentlich durch den Winter? "Sie kennen viele pfiffige Tricks mit denen sie Kälte und Nahrungsmangel trotzen", so Kreisjägermeister Hariolf Scherer in einer Pressemitteilung der Kreisjägerverenigung, Wildschweine schätzen beispielsweise ihre Unterwäsche - eine schützende Wollschicht unter den... [mehr]

  • Konzert am 5. Januar Zitherspieler Alexandre Zindel zu Gast

    Seltenes Instrument, außergewöhnliche Stimme

    Seltenes Instrument, außergewöhnliche Stimme! Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Zu erleben ist er am Montag, 5. Januar, um 19.30 Uhr im Kurhaus-Kurparkfoyer. Der Künstler kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit einer feinen,... [mehr]

  • Jahresrückblick (I) "Solymar"-Therme und Südumgehung feierlich eingeweiht

    Zwei Millionenprojekte fertig

    Jahre gingen auf der einen Seite, Jahrzehnte gar auf der anderen ins Land: Gleich zwei Millionenprojekte mit überregionaler Bedeutung konnte man im Oktober 2014 feierlich eröffnen. Ein großes Feuerwerk, Wasserballett mit den "Isarnixen", ein reichhaltiges Abendessen und Redner, die der (für über 30 Millionen Euro) modernisierten "Solymar"-Therme einen guten... [mehr]

Boxberg

  • Spirituals und Gospels in Assamstadt

    Das letzte Konzert zur Weihnachtszeit findet am Sonntag, 4. Januar, um 18 Uhr im Gemeindezentrum in Assamstadt statt. Das Motto "Deeper Love, higher Joy!" lassen Vorfreude auf einen besonderen Abend aufkommen. Der Chor hat es in Gerlachsheim wieder wunderbar geschafft, sein Publikum zu Begeistern und zum Mitsingen zu bringen. Dass zum Schluss fast alle standen,... [mehr]

Buchen

  • Jahresrückblick Vier Jahrzehnte nach der Gründung der neuen Stadt Buchen ist der demografische Wandel eines der beherrschenden Themen

    "Starke Einheit" steht vor großen Herausforderungen

    Das zu Ende gehende Jahr war ein ganz besonderes für Buchen. Die "neue Stadt" feierte ihren 40. Geburtstag. Bei einem bunten Bürgerfest wurde sehr schön deutlich, dass das Mittelzentrum weit mehr ist als die Summe seiner Teile - Buchen und seine 13 Stadtteile präsentierten sich als starke Gemeinschaft. "40 Jahre neue Stadt Buchen können uns mit Stolz und Freude... [mehr]

  • Spendenübergabe Erlös der Tombola ging an Tanzgruppen

    500 Euro für die Streetdancer

    Pünktlich zu Weihnachten übergab die Künstlerin Elke Farrenkopf den Erlös ihrer Tombola an die Streetdance-Gruppen "Connexion" und "Next level". Farrenkopf hatte eine ihrer Skulpturen zugunsten der Buchener Tanzgruppen gestiftet und über den Losverkauf am Kunsthandwerkermarkt in der Stadthalle als Gewinn zur Verfügung gestellt. Insgesamt übergab sie nun 500... [mehr]

  • Chiemgauer Volkstheater in der Stadthalle Bernd Helfrich und sein Ensemble gastieren in Buchen am 21. März

    Hugo bangt um seinen Ruf

    Das Chiemgauer Volkstheater kommt nach Buchen. Am 21. März heißt es in der Stadthalle "Vorhang auf" für das Stück "Hugos Heldentat". Bernd Helfrich und sein Ensemble gestalten einen vergnüglichen Theaterabend. Feuerwehrkommandant Hugo, aus zweifelhaften Gründen nächtens unterwegs, wird wegen Trunkenheit am Steuer kurzerhand der Führerschein entzogen. Das ist... [mehr]

  • Geburtstag Helene Link bewältigt im hohen Alter den Haushalt weitgehend alleine

    Mit 90 stets auf dem Laufenden

    Neun Lebensjahrzehnte vollendet heute Helene Link. Am 31. Dezember 1924 wurde sie in Götzingen als Tochter des Schneidermeisters Karl Egenberger und seiner Ehe-frau Augusta geboren. Sie erblickte als drittes Kind des Ehepaares das Licht der Welt und verbrachte zusammen mit drei Schwestern und drei Brüdern Kinder- und Schulzeit im elterlichen Hause in der... [mehr]

  • Unfall

    Pkw kam ins Rutschen

    Weil eine 44-Jährige am Montag in Dr. Konrad-Adenauer-Straße mit ihrem Audi beim Einfahren in den Kreisverkehr vermutlich infolge der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte, stieß sie gegen den Mercedes einer 47-Jährigen. Diese befuhr ordnungsgemäß den Kreisverkehr. An beiden Pkw entstand Sachschaden von je etwa 3000 Euro. Verletzt wurde... [mehr]

  • Walldürn: Das Jahr 2014 in Bildern

    In unserem Jahresrückblick finden Sie die Themen, die die Menschen in Walldürn im Jahresverlauf bewegt haben. Ob freudiger oder weniger erfreulicher Anlass, ob bewegende, spannende oder schöne Momente: Unsere Redakteure und Mitarbeiter haben die wichtigsten Ereignisse mit ihren Kameras festgehalten.

Fußball

  • Fußball SV Viktoria Wertheim schlägt beim "Obi-Masters" in der Tauber-Franken-Halle in Königshofen den Favoriten erneut ein Schnippchen

    "Außenseiter" verteidigt seinen Titel

    Spannung, Tempo, Dramatik, klasse Fußball: Mit diesen kurzen Worten lässt sich beschreiben, was die etwa 700 Zuschauer beim Obi-Masters in der Tauber-Franken-Halle in Königshofen zu sehen bekamen. Unter der souveränen Leitung der Schiedsrichter Jan Bundschuh (FC Hundheim/Steinbach), Björn Schumann (FC Heckfeld) und Fatih Kerem Icli (FV Oberlauda) durften die... [mehr]

Fussball

  • Hallenfußball 13. Sanitätshaus-Seitz-Cup in Bad Mergentheim

    Für reichlich Stimmung ist gesorgt

    Am ersten Wochenende im neuen Jahr veranstaltet der VfB Bad Mergentheim am Samstag und Sonntag in der Sporthalle der Kopernikus-Realschule das traditionelle Fußball-Hallenturnier um den Sanitätshaus-Seitz-Cup. Hierbei treffen Mannschaften aus den Kreisligen und der Bezirksliga Hohenlohe aufeinander. Für Derby-Stimmung ist bei diesem Ereignis also reichlich... [mehr]

Fußball

  • Fußball

    Hollenbach und Schwäbisch Hall haben es geschafft

    Der FSV Hollenbach und die Sportfreunde Schwäbisch Hall sind die beiden regionalen Vertreter beim A-Jugendturnier "ebm-papst-Hallenmasters" in Mulfingen dabei. Hollenbach holte sich den Turniersieg beim RBKJ-Cup in Mulfingen. Schwäbisch Hall qualifizierte sich mit dem zweiten Platz beim Jako-Cup in Niederstetten. Auch hier holte der FSV den Turniersieg, weshalb der... [mehr]

  • Fußball

    Lob von allen Seiten

    Erneut war das OBI-Masters ein echter Glanzpunkt in der von der Firma Team Baumarkt Tauber GmbH & Co. KG präsentierten Bürgermeister-Weid-Turnierserie 2014. MdB Alois Gehrig stellte bei seinem Besuch in der Tauber-Franken-Halle neben der einzigartigen Atmosphäre dieses Turniers besonders die "Soziale Aktionen" der SVK-Jugendabteilung heraus. MdL Dr. Wolfgang... [mehr]

  • Fußball Der Wertheimer Philipp Ochs ist auf dem Sprung in den Kader der ersten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim

    Mit Vollgas zu den Bundesliga-Profis

    "Der Gisdol will dich oben haben." Der Satz fiel im Herbst des nun ablaufenden Jahres und bedeutete für Philipp Ochs, dass er während einer Länderspielpause bei den Fußball-Profis der TSG 1899 Hoffenheim mittrainieren durfte. "Da habe ich schon mal das komplette Paket mitbekommen", fasste der 17-Jährige seine Eindrücke im Gespräch mit den Fränkischen... [mehr]

  • Fußball Mit ihrem ehrgeizigen Projekt, binnen drei Jahren in die Dritte Liga aufzusteigen, begeistern die Würzburger Kickers die Region

    Sportliche Erfolge erzeugen Sog

    Wer sich noch vor Jahren ins Dallenbergstadion begab, der musste nicht befürchten, auch nur von irgendeinem Menschen erkannt zu werden. Seit Juli 2014 ist das anders: Bei den Heimspielen der Würzburger Kickers in der Regionalliga Bayern kommt man teilweise aus dem Grüßen gar nicht mehr heraus: Fußball-Interessierte aus dem Main-Tauber- und dem... [mehr]

Grünsfeld

  • Frau verletzte sich bei Sturz

    Eine 60-jährige Fußgängerin war am Montag, gegen 7.45 Uhr, auf der Langen Gasse in Grünsfeld unterwegs, als sie, vermutlich wegen der schneeglatten Straße, ausrutschte, zu Boden stürzte und sich hierbei schwer verletzte. Sie musste ärztlich versorgt werden.

Hardheim

  • TSV Höpfingen

    41 Fußballer traten gegeneinander an

    Am internen Fußball-Hallenturnier des TSV Höpfingen nahmen am Samstag 41 Mitglieder in Sporthalle teil. Es wetteiferten sieben Mannschaften im Modus "Jeder gegen jeden". Am Ende siegte das Team Marcel Schüßler, Christph Hornbach, Hans Bartesch, Kai Nohe und Kim Schöne. Bemerkenswert: Es war das einzige Team ohne Auswechselspieler. Mit jeweils sechs Treffern... [mehr]

  • Großeinsatz in Höpfingen Flammen schlugen gegen 1.25 Uhr aus dem Dachstuhl / Siebenköpfige Familie obdachlos

    Gebäude völlig ausgebrannt

    Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag in den frühen Morgenstunden ein Feuer im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in der Gartenstraße ausgebrochen. Gegen 1.25 Uhr bemerkte ein Nachbar den Brandgeruch und alarmierte umgehend die Rettungsleitstelle. Diese veranlasste sofort Großalarm für die umliegenden Feuerwehren. Beim Eintreffen der ersten... [mehr]

  • Fahrer flüchtete

    Mit Auto gegen Zaun gerutscht

    Mit seinem Auto rutschte ein bislang unbekannter Fahrer gestern zwischen 1 Uhr und 15 Uhr in der Dornberger Straße gegen einen massiven Metallzaun. Vermutlich infolge zu hoher Geschwindigkeit auf der schneeglatten Straße war der Fahrer in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rutschte geradeaus weiter. Der Zaun wurde auf einer Länge... [mehr]

  • Jahresrückblick Leichte Verbesserungen im Höpfinger Gemeindehaushalt / Neugestaltung der Parkplätze am Friedhof / 50 Jahre Familienbad

    Stechert-Baupläne sorgten für Wirbel

    In Höpfingen bewegte 2014 monatelang das Bauvorhaben der Firma Stechert auf dem Schlempertshof die Gemüter. Es gab zahlreiche, teils unschöne Attacken gegen die Gemeinde und STW-Nachbar Alois Gerig. Letztendlich verlegte Stechert die Produktion in eine angemietete Halle am Mantelsgraben. Die Büroräume verblieben auf dem ehemaligen Störzer-Gelände. Leichte... [mehr]

  • Jahresrückblick Gemeinderats-, Ortschaftsrats- und Bürgermeisterwahlen brachten in Hardheim Veränderungen / Angespannte Haushaltslage

    Volker Rohm neuer Rathauschef

    Grundlegende Veränderungen brachten 2014 die Bürgermeister-, Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen. In der Hardheimer Kommunalpolitik endete mit der Verabschiedung von Bürgermeister Heribert Fouquet eine Ära. Er hatte sich nach zwei Amtsperioden nicht mehr zur Wahl gestellt. Nachfolger wurde Volker Rohm, der nach einem spannenden und teils heftigen Wahlkampf die... [mehr]

Külsheim

  • Festakt Minutenlanger Beifall begleitete die Ernennung Heinz Hofmanns zum Ehrenbürger von Freudenberg

    Immer als Diener der Stadt gesehen

    Wie ein Mann erhoben sich die in der Pfarrkirche St. Laurentius Versammelten, minutenlang gab es Beifall. Gerade hatte Siegbert Weis die vom Gemeinderat beschlossene Ernennung des scheidenden Bürgermeisters zum Ehrenbürger ausgesprochen und Heinz Hofmann die entsprechende Urkunde überreicht. Der Applaus machte deutlich, wie sehr alle Anwesenden mit dieser... [mehr]

  • Marktgemeinde Kreuzwertheim Bürgermeister Klaus Thoma und der neue Gemeinderat

    Losgelegt wie die Feuerwehr

    Nach ihrem gemeinsamen Amtsantritt am 1. Mai haben der neue Bürgermeister Klaus Thoma und der ebenfalls neu gewählte Gemeinderat nach Meinung vieler Beobachter "losgelegt wie die Feuerwehr". Die Schwerpunkte der Themen, die man in der Zwischenzeit behandelt hat, haben sich gegenüber früher ein Stück weit verschoben. Die innerörtliche Entwicklung, die... [mehr]

  • Jahresrückblick In vielen Bereichen Akzente gesetzt

    Schule als Vorzeigemodell

    Der Jahresrückblick der Spitze der Verwaltung der Stadt Külsheim richtete sich auf viele Bereiche des öffentlichen Lebens. Bürgermeister Thomas Schreglmann, Stadtkämmerin Elke Geiger-Schmitt und Hauptamtsleiter Günter Bischof erläuterten, speziell der demografische Wandel und seine Auswirkungen beschäftigten Gemeinderat und Verwaltung das ganze Jahr und... [mehr]

  • Marktgemeinde Seit fast acht Monaten fungiert Klaus Thoma als Bürgermeister / Im Gespräch mit den FN

    Seine Familie stärkt ihm den Rücken

    Seine Familie stärkt ihm den Rücken. Und das wird auch bildlich deutlich. Denn ein Foto von Ehefrau Verena und den drei Kindern steht auf dem Board hinter dem Schreibtisch, von dem aus Klaus Thoma seit dem 1. Mai die Geschicke des Marktes und der Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim lenkt, und das so, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Seine große... [mehr]

  • Jahresabschlussgespräch Verwaltungsspitze blickte auf die Ereignisse in Külsheim und seinen Ortsteilen zurück

    Viele Maßnahmen wurden verwirklicht

    Das Ende eines Jahres bietet für viele die Gelegenheit, die vergangenen Monate zu reflektieren und darauf zu schauen, was erreicht werden konnte und woran noch gearbeitet werden soll. Einen Jahresrückblick aus Sicht der Stadt Külsheim machte auch die Verwaltungsspitze mit Bürgermeister Thomas Schreglmann, Hauptamtsleiter Günter Bischof und Stadtkämmerin Elke... [mehr]

  • Ausblick Zukunftswerkstatt wird sich mit wichtigen Fragen beschäftigen

    Wie stellt sich Külsheim künftig auf?

    Ein Jahresrückblick auf 2014 gibt auch die Chance zu einem Ausblick auf das kommende Jahr. Bürgermeister Thomas Schreglmann und Stadtkämmerin Elke Geiger-Schmitt bezeichneten die Finanzanlage als "zurzeit stabil". Der Rückgang der Konjunktur sei bereits leicht spürbar, jedoch gelte es, hier abzuwarten. Zum 1. Januar 2015 und auch im Jahr 2015 gebe es keinerlei... [mehr]

Kultur

  • Opulenter Band

    Die Geschichte von "Blue Note"

    Ohne "Blue Note" gäbe es keinen Jazz - nein, das ist vielleicht zu kategorisch geurteilt. Andererseits: Die großen Innovatoren des Jazz - Miles Davis, Art Blakey, Thelonious Monk, Wayne Shorter, Ornette Coleman - habe ihre Platten alle bei Blue Note veröffentlicht. Heute gehören renommierte Leute wie der Trompeter Terence Blanchard und der Sänger Gregory Porter... [mehr]

  • Curd Lessig Sonderausstellung im Siebold-Museum Würzburg

    Japanische Impressionen

    Anlässlich des 90. Geburtstages des bekannten Würzburger Malers und Zeichners Curd Lessig im vergangenen November zeigt die Siebold-Gesellschaft bis einschließlich Sonntag, 1. Februar, eine Auswahl seiner "Japanischen Impressionen". Die ausgestellten Arbeiten entstanden wäh-rend einer Reise des Künstlers durch Japan im Jahr 1993. Der dem Publikum durch... [mehr]

  • Steile These Das Theater ist als weiser Mann auf die Welt gekommen und hat sich zum Kind zurück entwickelt

    Subjektive Geschichte des Theaters von Rüdiger Schaper

    Am einprägsamsten in diesem Buch sind die Thesen. Zum Beispiel, dass im Theater die mechanistische individualisierte Zeit aufgehoben ist. Oder dass das Theater den Anschluss an seine eigene Biographie verloren hat und in der Gegenwärtigkeit ertrinkt. Oder: Das Theater ist als alter, weiser Mann auf die Welt gekommen (nicht schlecht, wenn man an Aischylos,... [mehr]

  • Geliebte Tyrannin - Mode in Bildern des 19. Jahrhunderts Arbeiten auf Papier von der Französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg im Museum Georg Schäfer

    Trompeusen, Turnüren und Korsetts

    Ist es auch Wahnsinn, hat es doch Methode - zu diesem Schluss mag man kommen, wenn man die Mode des 19. Jahrhunderts und ihre besonderen Kreationen betrachtet: Trompeusen und Keulenärmel, Krinoline, Turnüre, Humpelrock und einschnürende Korsetts. Die Silhouetten änderten sich regelmäßig. Mal wurde die Brust betont, mal die Arme, dann die Taille, dann der Po.... [mehr]

  • Am 6. Januar

    Zusatzvorstellung von Peter Pan

    Aufgrund der großen Nachfrage und der entfallenen Vorstellung am 26. Dezember findet am Dienstag, 6. Januar, um 13 Uhr im Großen Haus des Mainfranken Theaters Würzburg eine zusätzliche Vorstellung des Kinder- und Familienstückes "Peter Pan" statt. James Matthew Barrie hat mit Peter Pan eine große und fantastische Geschichte für Kinder und alle, die nicht... [mehr]

Lauda-Königshofen

  • Anzüge für Togo

    Der Jugendausschuss der Narrengesellschaft Strumpfkapp Ahoi Lauda hat im Herbst ein weiteres soziales Projekt durchgeführt. Nachdem für die neue Jubiläumskampagne mit Unterstützung des Ingenieurteams Jouaux aus Grünsfeld neue Trainingsanzüge angeschafft wurden, wurde über den Verbleib der alten Anzüge diskutiert: 100 Anzüge im alten Design wurden dem Verein... [mehr]

  • Musik Die FN verlosen 5 x 2 Karten für das Konzert von "Vano Bamberger und Band"

    Jazz in der Aula "geadelt"

    Seit 19 Jahren präsentiert der Tourismusverband Franken mit dem Projekt "Musikzauber Franken" eine Auswahl herausragender musikalischer Veranstaltungsreihen. Mit der Absicht den Bekanntheitsgrad Frankens als Ziel für Kulturreisen aus dem In- und Ausland auszubauen, wurde die Musikreihe "Jazz in der Aula" aus Lauda-Königshofen von einer unabhängigen Jury bewertet... [mehr]

  • Evangelischer Kirchenchor Lauda-Königshofen Geistliche Abendmusik in der Friedenskirche am Sonntag, 11. Januar

    Jubiläum mit besonderen Gästen

    Eine Geistliche Abendmusik in der Friedenskirche Lauda findet am Sonntag, 11. Januar, um 17 Uhr statt. Hierbei wird besonders das 30-jährige Jubiläum des Evangelischen Kirchenchores Lauda-Königshofen bedacht. Seit 1984/85 bereichert er die Gottesdienste in den beiden evangelischen Kirchengemeinden von Lauda und Königshofen mit Chorwerken aus allen Epochen der... [mehr]

  • Spende Caritaskrankenhaus erhält Erlöse des Adventsbasars

    Kinder spenden für Kinder

    Das seit geraumer Zeit eingeführte pädagogische Konzept, der "offenen Arbeit" im Kinderhaus St. Marien Lauda, führte zu einer Neuorganisation des Adventsverkaufs. So wurde eine Projektgruppe aus einigen Kindern aller Gruppen gebildet, die sich in Gemeinschaftsarbeit weitestgehend eigenständig um die Planung und Durchführung des Weihnachtsbasars kümmerte. Neben... [mehr]

  • Das Topthema 2014 Konversion des Bahngeländes und Modernisierung der Bahnsteige liefen an / Stand der Arbeiten zum Jahresende

    Sanierung des Bahnhofs läuft im ICE-Tempo

    7,5 Millionen Euro: Das ist ein Wort! Soviel investiert nämlich die Bahn zur Zeit in die Modernisierung und den Umbau des Bahnhofs in Lauda. Doch das ist nicht alles: Die Stadt möchte das Bahnhofs-Areal in Lauda generell neu nutzen und aufwerten. Im Fokus stehen dabei nicht nur das Hauptgebäude des Bahnhofs und die flankierenden Bauten, sondern besonders auch das... [mehr]

  • Interview Bürgermeister Thomas Maertens nimmt Stellung zu den weiteren Maßnahmen bei der Modernisierung des Bahnareals und zur Zukunft des Bahnhofsgebäudes

    Wir favorisieren eine privatwirtschaftliche Lösung

    Die Konversion des Bahngeländes zog sich wie ein roter Faden durch 2014. Auch im nun kommenden Jahr wird die Konversion ein bestimmendes Thema bleiben. Die FN befragten Bürgermeister Thomas Maertens zu den weiteren Maßnahmen. Herr Maertens, die Bahn will das Bahnhofsgebäude in Lauda nach dem Ende der Bahnsteigsanierung verkaufen. Wird die Stadt Lauda-Königshofen... [mehr]

Main-Tauber-Kreis

  • Altes Handwerk im Südwesten porträtiert Zwei neue Bücher im Silberburg-Verlag erschienen / Auch Hohenlohe vertreten

    Erinnerungen an die gute alte Zeit

    Erinnerungen an alte Zeiten gehören zu den ruhigen Abenden der Winterzeit. Das neue Buch "Opas Werkstatt" portraitiert anschaulich aussterbende Handwerksberufe, die auch das Hohenloher Land prägten. Wer in diesen Tagen überlegt, wofür er den Buchgutschein einsetzt, der unter dem Christbaum lag, findet hier spannende Unterhaltung: Der Autor Dr. Frieder Stöckle... [mehr]

  • Zentrales Thema 2014 Im zu Ende gehenden Jahr 2014 stand bei der Kreisverwaltung die Unterbringung von Flüchtlingen Woche für Woche auf der Tagesordnung

    Kaserne darf länger genutzt werden

    Straßenbau, berufliche Schulen, Jugendhilfe oder die Erledigung hoheitlicher Aufgaben als staatliche Behörde gehören zu den Standards einer Landkreisverwaltung. Im zu Ende gehenden Jahr hat sich eine zugespitzt: die Aufnahme und Unterbringung von immer mehr Flüchtlingen. Nicht nur im Main-Tauber-Kreis, sondern in der gesamten Republik stellt dies eine... [mehr]

  • Gewerbliche Schule Tauberbischofsheim Vorqualifizierungsjahr

    Neue Klasse für Flüchtlinge

    Ein neues Angebot für junge Asylbewerber zwischen 15 und 18 Jahren wird es ab dem 1. Februar an der Gewerblichen Schule Tauberbischofsheim geben. Wie Schulleiter Hermann Ruppert bestätigte, werden ein Dutzend junge Flüchtlinge an einem von seiner Schule beim Regierungspräsidium beantragten "Vorqualifizierungsjahr Schule-Beruf" teilnehmen. "Die Auswahl erfolgt in... [mehr]

  • Prosit Neujahr

    Ausgelassen und feuchtfröhlich mit Freunden und Bekannten den Jahreswechsel zu feiern, ist ein schöner Brauch, der selbst im kleinsten Dorf die Generationen um Mitternacht auf einem markanten Platz zusammen bringt. Wenn es dabei - wie auf der 1898 verschickten Ansichtskarte ersichtlich - "gesittet" und friedlich zugeht, dann darf schon auch mal eine Gießkanne als... [mehr]

  • Tourismus Neue Gebietskarte mit 15 Landschaften erschienen / "Liebliches Taubertal" auf der Titelseite

    Reisetipps für Tauberfranken

    Der Tourismusverband Franken hat eine neue Gebietskarte mit Informationen zu seinen 15 Landschaften veröffentlicht. Zu den Ferienlandschaften gehört auch das "Liebliche Taubertal". Neben dem geografischen Kartenwerk enthält die Veröffentlichung Reisetipps für einzelne Landschaften. Franken gehört zu den erfolgreichsten Tourismusregionen in Deutschland. "Wir... [mehr]

  • Maschinenring Mit Tochterfirmen MR-Service und IHP-Service gefeiert / Veränderungen

    Sehr guter Geschäftsverlauf

    Eine stimmungsvolle Feier zum Abschluss eines insgesamt sehr erfolgreichen Vereins- und Geschäftsjahres versammelte die Aktiven des Maschinenrings Tauberfranken e.V. sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tochterfirmen MR-Service GmbH und IHP Service GmbH im großen Saal des Schlosses in Unterschüpf. In seinem Rückblick auf das diesjährige Geschäftsjahr... [mehr]

Neckar-Odenwald-Kreis

  • Jahresrückblick Asylbewerbern Unterkünfte schaffen / Finanzdesaster der Kliniken wirkte auch im Jahr 2014 noch nach

    Kosten sinken, Patientenzahl steigt

    Im Jahr eins nach Bekanntwerden des Finanz-Desasters der Neckar-Odenwald-Kliniken kämpft der Landkreis noch immer mit den Auswirkungen. Acht Millionen Euro Defizit waren die Bilanz des schwierigen Jahres 2013, 2014 kamen immer noch gut sechs Millionen "Miese" zusammen. Und auch im Jahr 2015 rechnet Sanierer Norbert Mischer noch einmal mit deutlich roten Zahlen: 4,8... [mehr]

Niederstetten

  • Gesangverein Wiesenbach Chorgesang und Theater am 3. Januar

    Butler auf dem Bauernhof

    Der Liederkranz präsentiert mit dem Chor Tonart am Samstag, 3. Januar, um 19.30 Uhr in der Lötholzhalle im Blaufeldener Teilort Wiesenbach besinnlichen Chorgesang und die heitere Komödie "Ein Butler auf dem Bauernhof". Zum Inhalt: Karl Dörrzapf ist ein gewöhnlicher Kleinbauer, bis er auf dem Speicher Blanko-Formulare und eine Stempelsammlung des Katasteramtes... [mehr]

  • In Fischhaltungsbetrieb

    Fischseuchen ausgebrochen

    In einem Aquakulturbetrieb in der Gemeinde Mulfingen sind die anzeigepflichtigen Fischseuchen Infektiöse Hämatopoetische Nekrose (IHN) sowie die Virale Hämorrhagische Septikämie der Forellen (VHS) ausgebrochen, so das Landratsamt Hohenlohe in einer Pressemitteilung. Beide Erkrankungen betreffen nur lachsartige Fische und Hechte und sind für den Menschen völlig... [mehr]

  • Jahresrückblick In Creglingen war 2014 die Windkraft das alles überragende Thema / Die Finanzen haben sich positiv entwickelt

    Windpark Klosterwald Zankapfel Nr. 1

    Kein anderes Thema hat die Creglinger Kommunalpolitik 2014 stärker geprägt als die Windkraft. Vor allem der geplante Windpark im Klosterwald hat ganzjährig zu heftigem Streit zwischen Befürwortern und Gegnern des millionenschweren Projekts geführt. Inzwischen sind die Flächen für die neun Windkraftanlagen im Wald zwar gerodet, aber die Bürgerinitiative... [mehr]

  • Jahresrückblick In Niederstetten ging es 2014 recht harmonisch zu / Pfitzingen hat seine heiß ersehnte Dorfmitte / Freilichttheater spielt Almodóvar

    Zusammenbrüche nur auf der Bühne

    Blickt man hinüber zur Nachbargemeinde Creglingen, der die Kontroverse um die Windkraftanlagen im Klosterwald ein unruhiges Jahr bescherte, ging es in Niederstetten 2014 vergleichsweise harmonisch zu. Dennoch liegen ereignisreiche zwölf Monate hinter der Stadt. Pfitzingen hat endlich seine heiß ersehnte Dorfmitte, mit dem Genießermarkt wurde eine neue... [mehr]

Notfalldienste Buchen

  • Neckar-Odenwald-Kreis

    Ärztliche Bereitschaftsdienste

    Neckar-Odenwald-Kreis. Nachstehend finden Sie die ärztlichen Bereitschaftsdienste im Neckar-Odenwald-Kreis für den Zeitraum vom 31. Dezember bis 1. Januar: Rettungsdienste Rettungsleitstelle. Die Rettungsleitstelle ist unter dem europaweit einheitlichen Notruf 112 (ohne Vorwahl) erreichbar. Ärztlicher Bereitschaftsdienst Ärzte Buchen. Ärztlicher... [mehr]

Notfalldienste Tauberbischofsheim

  • Main-Tauber-Kreis

    Ärztliche Bereitschaftsdienste

    Main-Tauber-Kreis. Nachstehend finden Sie die ärztlichen Bereitschaftsdienste im Main-Tauber-Kreis für den Zeitraum vom 31. Dezember bis 2. Januar: Bezirk Nord Wertheim: Großrinderfeld/Grünsfeld/Lauda-Königshofen/Külsheim/Tauberbischofsheim/Werbach/Wertheim/Wittighausen. Zentrale Notfallpraxis in der Rotkreuzklinik Wertheim, Carl-Roth-Straße 1 (Räume der... [mehr]

Ravenstein

  • Feuerwehr im Einsatz

    Kamin brannte aus

    Zu einem Kaminbrand kam es am Montag gegen 16.20 Uhr in einem Wohnhaus im Ravensteiner Birkenweg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte sich Glanzruß im Kamin entzündet haben. Die Feuerwehren Merchingen, Hüngheim, Oberwittstadt und Ballenberg waren mit rund 40 Hilfskräften vor Ort. Der entstandene Schaden ist noch nicht bekannt.

Regionalsport

  • Karate Der 17-jährige Tauberbischofsheimer Luca Weingötz hat 2014 zahlreiche nationale und internationale Erfolge gefeiert

    Effizienter und konsequenter Kämpfer

    Man muss nicht zwingend Fechter sein, um als Tauberbischofsheimer an Europa- oder Weltmeisterschaften teilzunehmen. Den Beweis für diese These liefert der 17-jährige Wirtschaftsgymnasiast Luca Weingötz. Als Karatekämpfer nahm er im nun zu Ende gehenden Jahr unter anderem im Mai an der Jugend-EM in Prag sowie im Oktober an der Jugend-WM in Tokio teil, und zwar... [mehr]

Szene

  • Bombast-Sound und Pyro-Show von "Stahlzeit"

    Die Rammstein-Tribute-Band "Stahlzeit" mit Sänger Heli Reißenweber gastiert am Samstag, 10. Januar, in der Tauber-Franken-Halle in Königshofen. Mit absoluter Präzision arrangiert "Stahlzeit" nicht nur die Musik in dem für Rammstein so typisch brachialen Bombast-Livesound. Auch die Pyro-Show wird spektakulär umgesetzt. Tickets gibt's in den Kundenforen der... [mehr]

Tauberbischofsheim

  • Netzwerk Familie Benefizkonzert mit dem Musikverein Schweinberg am 11. Januar in der Bonifatiuskirche

    Ausschnitte aus dem Jubiläumskonzert

    Der Musikverein Schweinberg gibt am 11. Januar um 18.30 Uhr in der Bonifatiuskirche ein Benefizkonzert zu Gunsten von Netzwerk Familie. Das Orchester unter musikalischer Leitung von Luk Murphy präsentiert Ausschnitte aus seinem großen Jubiläumskonzert "MVS goes to Hollywood" sowie weitere Musikstücke. Die Zuhörer können sich auf ein abwechslungsreiches und... [mehr]

  • Neujahrsgrüße Nostalgische Karte mit Abbildung der Brauerei Hammel

    Beginn war vor 150 Jahren

    Die oben abgebildeten Neujahrgrüße um die Jahrhundertwende stammen von einer der ehemaligen bekannten und beliebten Tauberbischofsheimer Gaststätten und Brauereien. Genau vor 150 Jahren im Jahr 1865 begann die Geschichte des heute nicht mehr existierenden Betriebes. Die Brauerei Hammel wurde von dem aus Oberschefflenz stammenden Bierbrauer Ferdinand Hammel... [mehr]

  • Einbruch in den Kindergarten

    Ein Unbekannter verschafften sich zwischen dem 22. Dezember, 13 Uhr, und dem 29. Dezember, 18.30 Uhr, gewaltsam Zutritt zum Kindergarten in der Friedhofstraße. Der Einbrecher hebelte die Nebeneingangstüre auf und durchsuchte sämtliche Räumlichkeiten. Hierbei fielen ihm ein Laptop und ein geringer Bargeldbetrag in die Hände.

  • Das Jahr 2014 (I) Immer mehr Leerstände in der Fußgängerzone nach vielen Umbrüchen / Einzelhandelskonzept zeigt Möglichkeiten auf

    Innenstadt könnte sich neu erfinden

    Ohne größere Umfrage ist das (Un)Wort des Jahres in Tauberbischofsheim schnell ermittelt: "Leerstände". Was sich über einige Jahre hinweg eher schleichend entwickelt hat, ist im Jahr 2014 nicht mehr zu übersehen. Die Innenstadt Tauberbischofsheim und dabei vor allem die Fußgängerzone durchleidet eine bis dahin noch nicht erlebte Krise. Jetzt soll aktiv dagegen... [mehr]

  • Jahrgang 1954 traf sich wieder einmal

    Turnusgemäß nach zehn Jahren traf sich der Jahrgang 1954, dieses mal in Wertheim. Die Organisation des Treffen lag in den Händen von Ulrike Welsch und Gaby Klein. Im Stadtcafé traf man sich zu ersten Gesprächen. Danach wurde das Glasmuseum bei einer interessanten Führung besichtigt. Abends traf man sich im griechischen Restaurant "Sorbas" zum Essen und zum... [mehr]

  • Polizeibericht

    Mann bei Sturz verletzt

    Am Montag, gegen 10 Uhr stürzte ein 75-jähriger Passant beim Überqueren der Bahnhofstraße auf der vereisten Fahrbahn. Seine Verletzungen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

  • Neueröffnung Am Dienstag wurden die Mitarbeiter des chinesischen Restaurants offiziell begrüßt

    Von Nigiri Sushi bis Teppanjaki-Hühnchen

    Für Liebhaber der asiatischen Küche gibt es nun etwas Neues zum Ausprobieren. Bereits am 27 Dezember wurde das "HT-Chinesische Spezialitäten und Sushi" in der Fußgängerzone in der Hauptstraße 57 eröffnet. Am Dienstag wurden die Mitarbeiter dann offiziell in der Kreisstadt willkommen geheißen. Dabei anwesend waren Bürgermeister Wolfgang Vockel und Verena... [mehr]

  • Das Jahr 2014 (II) Bei Bildung und Betreuung sowie Wasserversorgung wurden Großprojekte auf den Weg gebracht

    Zukunftsfähige Lösungen kosten eine Menge Geld

    Größere kommunale Projekte sind kaum einmal auf nur ein Jahr beschränkt, sie ziehen sich naturgemäß über einen längeren Zeitraum hin. Festmachen aber lässt sich immer der Beginn der Projekte. Und so wird 2014 in die Stadtgeschichte eingehen als ein Jahr, in dem der Startschuss für zwei echte Großvorhaben gefallen ist: Die Sanierung und der Neubau des... [mehr]

Walldürn

  • Ziehung bei Gewinnspiel Aktion von "Walldürn gemeinsam" wurde gut angenommen

    25 000 Karten ausgegeben

    Die Ziehung der Gewinner der Weihnachtsaktion "Einkaufen und Gewinnen", die unter dem Dach von "Walldürn gemeinsam - aktives Stadtmarketing" initiiert und von den Fachgeschäften und Fachbetrieben mitgetragen und mitfinanziert worden war, fand im Konferenzraum der Volksbank Franken statt. Dieser Ziehung wohnte Bürgermeister Markus Günther als juristische... [mehr]

  • Plan des Odenwaldklubs für 2015 steht fest Start am 1. Januar / Wanderwoche im Erzgebirge

    29 Wanderungen auf dem Programm

    Festgelegt wurde vom Wanderausschuss der Odenwaldklub-Ortsgruppe Walldürn der Wanderplan für 2015, der 29 Wanderungen sowie eine achttägige Wanderwoche im Erzgebirge enthält. 1. Wanderung am 1. Januar, "Neujahrswanderung"; Wanderführer Ralf Englert, zwei 2 Wanderpunkte. 2. Wanderung am 6. Januar, "Dreikönigswanderung"; Wanderführerin Agnes Sans, zwei... [mehr]

  • Jahresrückblick 2014 wurde viel gebaut in der Stadt / 2015 stehen die Bürgermeisterwahlen auf der Tagesordnung

    Manches Projekt dauert länger

    Es wurde viel gebaut in Walldürn. Das Jahr 2014 war unter anderem geprägt von Umleitungs- und Baustellenschildern. Herausragend dabei natürlich der neue Anschluss an die Bundesstraße 27, kurz "I3" genannt. Manches Projekt dauert ein bisschen länger, das wurde gerade hier wieder deutlich. Mit dieser Maßnahme wurde ein wesentliches Teil des Generalverkehrsplans... [mehr]

  • Im Geriatriezentrum St. Josef Walldürn Franz Brunn ist alles andere als ein typischer Altenheimbewohner

    Mit Leib und Seele aktiv als Hausmeister

    Der "typische 80-Jährige" ist dem allgemeinen Klischeedenken nach ein gemütlicher Zeitgenosse, der im Wohnzimmer sitzend Kreuzworträtsel löst, beschauliche TV-Unterhaltung oder Hörfunkprogramme mit deutschen Schlagern genießt, kleine Spaziergänge unternimmt und sonntags Kaffee und Kuchen zu sich nimmt. Dass es aber auch ganz anders geht, beweist Georg Brunn,... [mehr]

Weikersheim

  • Im letzten Jahr Gemeinde Igersheim hat einige Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen / Wittenstein-Innovationsfabrik war Einstieg in eine neue Ära

    Für den Weg in die weitere Zukunft gewappnet

    Viele Kommunen in der Region hatten es im vergangenen Jahr in kommunalpolitischer Hinsicht nicht immer einfach, zahlreiche Probleme mussten gelöst, viele Hürden überwunden werden - mal mehr, mal weniger erfolgreich. Im Großen und Ganzen hat die Gemeinde Igersheim ihre Hausaufgaben gemacht und kann daher gelassen und vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicken.... [mehr]

  • Jahresrückblick 2014 Die Nachwehen der Bürgermeisterwahl in Weikersheim halten an / Dauerbrenner "Neue Stadt- und Kulturhalle"

    Gemeinderat hat eine Pause verordnet

    2014 war kommunalpolitisch gesehen ein unruhiges Jahr für die Stadt Weikersheim. Bürgermeister Klaus Kornberger bezeichnete es erst kürzlich im FN-Interview als "das schwierigste Jahr meiner 30-jährigen, beruflichen Laufbahn". Anzeigen, Klagen, Vorwürfe, Leserbriefe und das Tauziehen im neuen Gemeinderat nach den Kommunalwahlen prägten das wenig erfreuliche... [mehr]

  • Jahresfeier TSV Laudenbach blickte auf 2014 zurück / Theatergruppe präsentierte das neue Stück

    Irmgard Striffler und Albert Zenkert geehrt

    Der Vorstandsvorsitzende Harald Götz hielt anlässlich der TSV-Jahresfeier in der Zehntscheune nach der Begrüßung der zahlreichen Mitglieder und Ehrengäste einen Rückblick auf die vielen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen, die der Hauptverein und die Abteilungen Fußball und Kegeln 2014 durchführten. Diese Veranstaltungen sind eine Bereicherung für... [mehr]

  • DLRG-Ortsgruppe Wasserbewältigungskurs für Kinder startet im Januar

    Spielerisch Angst verlieren

    Ab Januar 2015 wird die DLRG-Ortsgruppe Weikersheim wieder einen Wasserbewältigungs-/ Wassergewöhnungskurs für Kinder ab fünf Jahren anbieten. Wird dieser Kurs erfolgreich besucht, so dürfen die Kinder im darauffolgenden Anfängerschwimmkurs teilnehmen. Im Wasserbewältigungs-/Wassergewöhnungskurs sollen die Kinder spielerisch die Angst vor dem Wasser... [mehr]

  • TSV Laudenbach Preisschafkopf war ein voller Erfolg

    Timo Schnabl holt den Gesamtsieg

    Der traditionell von der Abteilung Fußball zwischen den Jahren veranstaltete Preisschafkopf war erneut ein voller Erfolg. Das TSV-Team um Spielleiter Klaus Mangold hatte keine Mühe gescheut, den Kartlern wieder einiges zu bieten. Nach der Begrüßung begaben sich die Spieler erwartungsvoll zum ersten Durchgang mit 30 Spielen. Farbspiele, Solo und Wenz wurden... [mehr]

Wertheim

  • Jahresrückblick (I) Im Mai kam die erlösende Nachricht für den sechsspurigen Ausbau der A3 / Nach dem ersten Spatenstich wurde mächtig losgeleg

    "Dem Ausbau steht nichts mehr im Weg"

    Wann beginnt endlich der sechsstreifige Ausbau der Autobahn A 3 bei Wertheim oder wird die Maßnahme auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben? Das war die quälende Frage, die insbesondere die direkten Anlieger in Dertingen und Bettingen bewegte, aber auch die politische Auseinandersetzung Anfang dieses Jahres mitbestimmte. Im Mai kam dann der von vielen lang... [mehr]

  • Jahresrückblick (II) Dertingens Ortsvorsteher Egon Beuschlein und Udo Schlundt, Sprecher der "Bürgerinitiative A 3 Dertingen", blicken zurück

    "Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt"

    "Das war ein tolles Jahr. Die Leidenszeit ist jetzt Gott sei Dank vorbei." Erleichterung, Auf- und auch etwas Durchatmen bei der Dertinger Bevölkerung und vor allem bei den engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern der "Bürgerinitiative A 3 Dertingen". Denn ihr Kampf für einen zügigen sechsspurigen Ausbau der Autobahn 3 auf dem 6,5 Kilometer langen... [mehr]

  • Weihnachtsmarkt Familie Arnold spendete den Erlös

    1000 Euro für den Hospizdienst überreicht

    "Jeder bringt ein, was er kann." Nach diesem Motto haben Melina und Günter Arnold bereits zum dritten Mal den Erlös ihres Weihnachtsmarktstands an den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst "Sonnenschein" im Main-Tauber-Kreis gespendet. Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Malen auf dem Wertheimer Marktplatz verkaufte Familie Arnold in diesem Jahr ihre Waren auf... [mehr]

  • Ortschaftsrat Dörlesberger beteiligen sich intensiv am politischen Geschehen im Ort

    Anstehende Sanierung der Halle "schultern"

    Zur letzten öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats im Jahr 2014 erschienen am Montag rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger und demonstrierten ihre Teilnahme am gesellschaftlichen Geschehen in Dörlesberg. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Jahresrückblick und der Ausblick auf 2015 sowie die Ehrung von Blutspendern (siehe separaten Bericht).... [mehr]

  • Ortschaftsrat Ortsvorsteher Egon Schäfer würdigte die konstruktive Mitarbeit im Gremium

    Claudia Arnaudov aus Rat verabschiedet

    Einen Jahresausklang mit viel Lob und positiven Nachrichten gab es am Montag in der Sitzung des Ortschaftsrats Lindelbach im Gemeinschaftsraum. Einleitend gab Ortsvorsteher Egon Schäfer vier Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt. So stimmte der Rat einem Bauantrag zur Errichtung eines Wendeplatzes auf einem Grundstück "Am Feldtor" zu. Hier habe es, so... [mehr]

  • Stadtjugendring Bei Forscherferien wurden Kurzfilme gedreht

    Die Technik von "Brickfilmen" erlernt

    Die Spielewelten von Lego sind bei Kindern sehr beliebt. Im Rahmen der Forscherferien des Stadtjugendrings Wertheim lernten 20 Kinder der zweiten bis fünften Klasse, wie Trickfilme mit Hilfe dieser Welten entstehen. Aufgrund des großen Interesses wurde am Montag und Dienstag jeweils eine Gruppe im Raum des Stadtjugendrings im Haus der Jugend und Vereine angeboten.... [mehr]

  • "Bronnbacher Archivalien Justizkanzlei der Fürsten wollte gewisse Dinge an Silvester nicht dulden

    Für "Unfug" drohten einst gar 14 Tage Gefängnis

    Für Kummer sorgten einst die beim Jahreswechsel gepflegten Rituale bei der Wertheimer Obrigkeit. Wie der zweite Blick in die "Bronnbacher Archivalien" zu diesem Thema zeigt, änderte sich das auch nicht, als 1808 die Grafschaft Wertheim kein eigenständiges Territorium mehr war. Die Verwaltung war noch immer wegen des Unfugs an Silvester in Sorge. Das badische... [mehr]

  • Ortschaftsrat In letzter Sitzung in diesem Jahr zurück- und nach vorne geblickt

    Maintalstraße-Übergabe war Höhepunkt

    In der öffentlichen Ortschaftratssitzung am Montagabend im Feuerwehrhaus in Urphar informierte Ortsvorsteher Martin Gillig über aktuelle Geschehnisse und geplante Maßnahmen für das kommende Jahr. Im Umlaufverfahren habe der Ortschaftsrat alle ihm vorgelegten Bauanträge bewilligt. Die Stadtverwaltung möchte eine Übersicht über alle leerstehenden Gebäude im... [mehr]

  • Verdiente Blutspender in Dörlesberg geehrt

    Über 92 Liter Blut haben die vier am Montag ausgezeichneten Dörlesberger gemeinsam gespendet. Ortsvorsteher Udo Schlachter (links) bedankte sich stellvertretend für die Empfänger und überreichte jeweils Anstecknadel sowie Weinpräsent "zur Regenerierung" an die Geehrten. Für zehnmaliges Blutspenden wurde Luisa Döhner (Mitte) ausgezeichnet. Helmut Fischer... [mehr]

  • Rotkreuzklinik Der Beschluss, das Krankenhaus zu bauen, wurde mit der Grundsteinlegung am 7. Februar in Stein gemeißelt

    Weitreichende Entscheidungen getroffen

    "Es war ein herausragendes und herausgehobenes Jahr mit weitreichenden Entscheidungen für die Rotkreuzklinik Wertheim. Denn der Beschluss, das Krankenhaus zu bauen, wurde in Stein gemeißelt, wurde fühl- und sichtbar, spätestens mit der Grundsteinlegung am 7. Februar." Gekrönt wurde dies mit dem Richtfest am 26. September bilanzierte Verwaltungsdirektor... [mehr]